Schritt für Schritt zur neuen Haustüre

Unser Haustürkonfigurator steht Ihnen HIER auch als Print-Version zur Verfügung.

1. Schritt - DESIGN wählen

Viele verschiedene Türblätter stehen zur Auswahl:

Die Füllung kann komplett aus Glas bestehen und auch mit Sprossen versehen sein.
Oder sie entscheiden sich für ein gedämmtes Aluminiumpaneel. Hier stehen unzählige Designs zur Auswahl.
Aktionstüren bieten Premium- oder Exclusiv-Sonderausstattung zum kleinen Preis.

Der SCHUBLOSE VERBUND

Allen Türblättern ist jedoch eines gemein - sie verziehen sich nicht, der schublose Verbund macht´s möglich:

Der Bimetalleffekt: Dunkle Haustüren können sich verformen, wenn auf der Außen- und Innen­seite der Türe große Temperatur­unterschiede vorkommen. Im Winter wölben sich die Türen nach innen, im Sommer nach aussen.
Damit durch diesen Effekt die Funktionalität der Haustüre nicht massiv eingeschränkt wird, hat Schüco für den Flügelrahmen einen geteilten Isoliersteg neu entwickelt.
Der schublose Hybridverbund nimmt den durch den Temperaturunterschied entstehenden Schub auf und minimiert so den Bimetalleffekt - das Türblatt kann sich nicht mehr verziehen.

2.Schritt - GLASEINSATZ wählen

Ornamentgläser bieten viel Lichteinfall und dennoch Sichtschutz:

Mattfolie - Pave - Chinchilla - Ornament 504
Masterligne - Satinato - Masterpoint - Ornament 597
Silvit - Mastercarré - Listral - Rillenglas

3. Schritt - EINSATZ- oder AUFSATZFÜLLUNG?

Die Füllung kann in den Flügelrahmen eingesetzt oder auf ihn aufgesetzt werden.

Einsatzfüllung - der Flügelrahmen bleibt sichtbar.
Aufsatzfüllung beidseitig über­deckend - der Flügelrahmen ver­schwindet hinter der Füllung.
Aufsatzfüllung einseitig über­deckend - der Flügelrahmen wird in der Aussenansicht überdeckt, in der Innenansicht bleibt er sichtbar.

4. Schritt - FARBE aussuchen

Natürlich steht Ihnen jede RAL- und DB-Farbe nach Wunsch zur Verfügung. Wir empfehlen jedoch unsere Vorzugsfarben.

Armbruster Vorzugsfarben
Eisenglimmer DB-Farbtöne
RAL-Farbtöne

Nun ist das Türblatt allein noch keine vollständige Haustüre -

- ein Blendrahmen ist erforderlich! Er ist fest in der Laibung der Wandöffnung verankert, schließt nach den neuesten Regeln der Bautechnik stabil und luftdicht an das Gebäude an, gibt dem Türblatt Halt und gleichzeitig Beweglichkeit.

5. Schritt - BLENDRAHMEN wählen

Die Bautiefe des Blendrahmens hängt von den Anforderungen des Wärme- und Einbruchschutzes ab. Aufschlagende und flächenbündige Profile stehen zur Verfügung, je nach funktionaler bzw. gestal­te­ri­scher Vorstellung.

ADS 75.SI - 85mm Bautiefe - 3 Dichtungsebenen - Wärmedämmwert Ud bis 1,2*
ADS 90 PL.SI -100mm Bautiefe - 4 Dichtungsebenen - Wärmedämmwert Ud bis 1,1*
ADS 90 SimplySmart - 90mm Bautiefe - 2 Dichtungsebenen - Wärmedämmwert Ud bis 1,2* (abhängig vom Füllungstyp)

Selbstverständlich kann eine Haustüre auch ein mehrteiliges Element sein.

Ein zweiter Flügel, Seiten­teile, Oberlichter oder spezielle Lüftungsflügel erweitern die Haustüre zum eindrucksvollen Eingangselement. Haustüren im überhohen XXL-Format sind ein ganz besonderer Hingucker.

6. Schritt - Anzahl und Art ZUSÄTZLICHER TÜRELEMENTE

ein zweiter Flügel
ein oder mehrere verglaste Seitenteile
ein oder mehrere geschlossene Seitenteile
mit Oberlicht
Übergröße (h>2,5m)
mit Lüftungsflügel

Jetzt geht es ins Detail ...

... es gilt noch Einiges auszusuchen, denn ganz frei nach Aristoteles - „Das, was aus Bestandteilen so zusammengesetzt ist, dass es ein einheitliches Ganzes bildet, ist mehr als die Summe seiner Bestandteile.“ Der Mehrwert entsteht durch das perfekte Zusammenspiel der einzelnen Teile.

7. Schritt - AUSSTATTUNG festlegen

Türbänder bilden den Dreh- und Angelpunkt

Aufsatztürband 3-teilig
Rollentürband
innenliegendes Türband
Aufsatztürband 2-teilig

Verriegelungen lassen Ungebetene draußen stehen

3-fach Verriegelung - 1 Riegel, 2 Schwenkriegel
Mehrfach-Verriegelung - 2 Schwenkriegel, 2 Bolzen
BlueMATIC automatisch verriegelndes Schwenkhakenschloss - Option Tagesentriegelung + motorische Öffnung
Schüco Safematic - automatisch verriegelndes Schwenkhakenschloss - RC2 geprüft + motorische Öffnung
BlueMOTION - vollmotorisch öffnendes und schließendes Schloss - Option Tagesentriegelung - RC2/RC3 tauglich
Dorma - vollmotorisch öffnendes und schließendes Schloss, mit Panikfunktion, geeignet für Sicherheitsklassen bis RC4

Zutrittskontrollen sind die unbestechlichen Wächter:

Sperrbügel
digitaler Türspion
Door Control System (DCS)
Fingerscanner
Transponder
Zahlencode

"Sesam öffne Dich!" mit motorischen Türöffnern.

Türschließer sind Schutzengel und Energiesparfüchse,

absenkbare Tüdichtungen die modernen Zugluftstopper.

Türschließer mit Gleitschiene, auch für Feuer- und Rauchschutztüren
Türschließer mit oder ohne Rasterfeststellung integriert
automatisch absenkbare Türdichtung für schwel­len­lose Eingangs­be­rei­che - nicht schlag­regen­dicht, nur für wetter­ge­schütze Bereiche
motorische Türöffnung durch verdeckt liegend eingebauten Schüco-Motor

Mit entsprechend geschnürtem Sicherheitspaket in der Widerstandsklasse RC 2

wird Ihre Haustüre zum besten Freund der Polizei.

7. Schritt - Darf es auch noch ein BRIEFKASTEN sein?

Montage im Türseitenteil
Durchwurfklappe wärmegedämmt
freistehende Anlage
schräge Kästen
waagerechte Kästen
senkrechte Kästen

8. Schritt - Die ENTSCHEIDUNG

Anschauen, anfassen und ausprobieren können Sie Ihre Haustüre in unserem 2-geschossigen SHOWROOM.

Haustüren
Kunststoffsysteme
Aluminiumsysteme
Aluminiumfassaden Schiebetüren
Ausstellung über 2 Etagen
Empfang im 2.OG
Kommunikationsbereich im 3.OG
Kaffeebar

Eingehend informiert von unseren Fachberatern, gerne bei einer leckeren Tasse Kaffee, stellen Sie ihre Entscheidung auf die richtigen Füße!

 

Der SHOWROOM